Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Welche Versicherungen brauchen Sie wirklich?

Eine Familie muss wichtige finanzielle Entscheidungen treffen. Der richtige Versicherungsschutz muss dabei höchste Priorität genießen. Sichern Sie sich und Ihre Familie gegen existenzbedrohende Risiken ab!

Lesen Sie hier, welche Versicherungen "Pflicht" sind und welche weiteren Versicherungen "sinnvoll" sein können.

 

Privathaftpflicht - absolut notwendig

Experten sagen, dass die Privathaftpflichtversicherung die wichtigste Versicherung überhaupt sei. Schäden, die in der Freizeit, beim Sport oder in der Nachbarschaft entstehen, sind abgedeckt.

Stellen Sie sich vor, Ihr Kind zerstört beim Spielen aus Versehen eine Scheibe. Dieser Schaden wird von der Privathaftpflichtversicherung abgedeckt.

Eine deutlich schlimmere Situation stellt allerdings folgendes dar:
Ihr Kind verletzt durch unachtsames Verhalten einen anderen Menschen schwer. Im Falle einer Invalidität kann der Schaden bzw. die Kosten in die Millionen gehen.

Die Privathaftpflichtversicherung bietet bereits für ca. 60 Euro pro Jahr eine günstige Absicherung gegen das finanzielle Risiko. Familienangehörige sind automatisch mitversichert. Unverheiratete Kinder genießen den Schutz in der Regel bis zum Ende der Berufsausbildung.

Hier können Sie sich kostenlos zum Thema Privathaftpflichtversicherung informieren

 

Berufsunfähigkeit - ein Muss für Erwerbstätige

Statistiken belegen, dass jeder vierte deutsche Erwerbstätige vor dem Ruhestand aus dem Arbeitsleben ausscheiden muss. Lilo Blunck, Geschäftsführerin des Bundes der Versicherten (BdV), erklärt: "Das Risiko, berufsunfähig zu werden, wird massiv unterschätzt".

Jeder, der 1961 oder später geboren ist, erhält aus der gesetzlichen Rentenversicherung bei Berufsunfähigkeit keine Unterstützung. Sollte es Sie sogar noch schlimmer erwischen und Sie erwerbsunfähig werden, erhalten Sie eine minimale Erwerbsminderungsrente. Dies allerdings auch nur, wenn Sie weniger als drei Stunden täglich arbeiten können.

Sichern Sie sich und Ihre Familie gegen den Verlust Ihrer Arbeitskraft ab!

Hier können Sie sich kostenlos zum Thema Berufsunfähigkeit informieren

 

Risikolebensversicherung - Überlebenswichtig

Schlimmer noch als der Verlust der Arbeitskraft ist der Tod des Haupternährers der Familie. In einer Familien mit zwei Kindern wird die Frau nach dem Tod des Mannes kaum voll arbeiten können. Mit der staatlichen Witwenrente ist man am Rande des Existenzminimums. Darlehen für das Haus oder Kredite werden so nicht abgezahlt werden können.

Junge Familien (30-jähriger Mann) können sich bereits ab 60 Euro pro Jahr mit 100.000 Euro absichern.

Hier können Sie sich kostenlos zum Thema Risikolebensversicherung informieren

 

Wohngebäudeversicherung - Sicherheit für Haus & Hof

Ihr Haus ist wortwörtlich Ihr Dach über dem Kopf. Die Wohngebäudeversicherung sichert Ihr Haus gegen Brand, Blitzschlag, Leitungswasser, Sturm und Hagel ab.

Schäden am Haus können schnell tausende Euro kosten. Geschweige denn es kommt durch einen Brand zu einem Totalverlust. Die wenigsten Familien haben genügend Rücklagen, um die Kosten zu stemmen.

Für 100 Quadratmeter müssen Sie mit einer jährlichen Belastung ab 100 Euro rechnen. Sichern Sie Ihre Existenzgrundlage ausreichend ab.

Hier können Sie sich kostenlos zum Thema Wohngebäudeversicherung informieren

 

Unfallversicherung - für Kinder unverzichtbar

Da die gesetzliche Unfallversicherung nur bei Kindern ab drei Jahren, und auch nur auf dem Weg zum Kindergarten oder zur Schule, aber nicht im privaten Bereich greift, ist eine private Unfallversicherung sinnvoll.

Einen noch besseren Schutz bietet eine Kinderinvaliditätsversicherung, da sie nicht nur bei einer dauerhaften Behinderung einspringt, die durch einen Unfall verursacht wurde, sondern auch durch Krankheit verursachte Behinderungen abdeckt.

Im Fall der Fälle wird eine lebenslange monatliche Rente oder eine hohe Einmalzahlung fällig.

Hier können Sie sich kostenlos zum Thema Unfallversicherung informieren

 

Tierhalterhaftpflicht - falls ein Hund zur Familie gehört

Auch Ihr vierbeiniger Liebling kann beim Spielen einen Fehler machen. Neben Personenschäden können Hunde auch schnell Sachschäden verursachen, beispielsweise indem sie über die Straße rennen und einen Unfall herbeiführen oder die guten Schuhe eines Gastes anknabbern.

Um diese Kostenfalle auszuschließen und sich ggf. gegen hohe Schadensersatzforderungen zu schützen, sollte jede Famile eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen!

Eine Absicherung ist bereits ab 47 Euro pro Jahr möglich.

Hier können Sie sich kostenlos zum Thema Tierhalterhaftpflichtversicherung informieren

 

Welche Versicherungen interessant sein können

Je nach Lebenssituation können die folgenden Versicherungen eine sinnvolle Ergänzung und Schutz für Sie bieten:

 

Private Krankenvollversicherung - für Besserverdienende

Eine Krankenversicherung benötigt jeder. Falls Sie ein Jahresbruttoeinkommen von über 57.600 Euro haben oder verbeamtet, selbständig oder freiberuflich tätig sind, können Sie sich privat versichern. Ansonsten sind Sie in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert.

Neben besseren Leistungen bei Ärzten können Sie je nach Einkommen auch eine Menge an Beiträgen sparen.

Falls Sie einen Wechsel in die Private Krankenversicherung anstreben, müssen Sie sich aber bewusst werden, dass es keine kostenlose Mitversicherung Ihrer Familienmitglieder gibt. Gerade bei mehreren Kindern kann dies teuerer als in der Gesetzlichen werden.

Der Beitrag ist abhängig von Ihrem Alter beim Eintritt und eventuellen Vorerkrankungen. Eine kompetente Beratung ist hier unabdingbar.

Hier können Sie sich kostenlos zum Thema Private Krankenvollversicherung informieren

 

Zahnzusatzversicherung - wenn der Geldbeutel es erlaubt

Falls Ihr Geldbeutel es erlaubt, ist eine Zahnzusatzversicherung eine sinnvolle Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung.

Egal ob Zahnersatz, Implantate, Inlays oder Zahnspangen - die Gesetzliche übernimmt nur teilweise oder gar keine Behandlungskosten.

Eine Absicherung muss deutlich vor Behandlungsbeginn stattfinden und ist ab 54 Euro im Jahr zu haben.

Hier können Sie sich kostenlos zum Thema Zahnzusatzversicherung informieren

 

Hausratversicherung - je nach Wert des Inventars

Alles Inventar, das Sie bei einem Umzug mitnehmen könnten, ist über eine Hausratversicherung abgesichert. Bei Brand, Blitzschlag, Explosion, Sturm, Hagel, Leitungswasserschaden und Einbruch übernimmt die Versicherung den Schaden.

Achten Sie bei Abschluss einer Police auf den sogenannten "Unterversicherungsverzicht". Ist dieser nicht ausgeschlossen, erhalten Sie im Schadensfall nicht die komplette Schadenssumme, sondern nur den anteiligen Wert im Verhältnis zur Versicherungssumme.

Sollte Ihr Inventar einen Wert besitzen, den Sie bei Zerstörung oder Verlust nicht mit Rücklagen ersetzen können, sollten Sie über eine Hausratversicherung nachdenken.

Je nach Wohnungsgröße und -lage sind Tarife ab 21 Euro im Jahr möglich.

Hier können Sie sich kostenlos zum Thema Hausratversicherung informieren

 

Welche Versicherungen Sie nicht benötigen!

Die folgenden Versicherungen können Sie sich sparen. Einige Berater werden trotzdem versuchen, Ihnen diese Policen zu verkaufen.

Kapitallebensversicherung

Eine Kapitallebensversicherung ist deutlich teurer als eine Risikolebensversicherung, da sie die Risikoabsicherung und sparen kombiniert.

Um Vermögen auszubauen, eignen sich andere Produkte mit mehr Rendite besser und ein reiner Risikoschutz ist deutlich günstiger.


Der Kindergeld-Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Sie erhalten regelmäßig Neuigkeiten rund um
Kinder- und Elterngeld sowie Kids und Familie.

Bestellen Sie jetzt kostenlos unseren Newsletter!