Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Kindergeld 2018 beantragen

Der Anspruch auf Kindergeld ist ab dem Geburtsmonat gültig und entsteht automatisch. Grundsätzlich gilt dieser Anspruch bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Auf diese Weise soll die Grundversorgung der in Deutschland lebenden Kinder sichergestellt werden. Anders als von vielen angenommen, handelt es sich beim Kindergeld nicht um eine Sozialleistung, sondern um eine steuerliche Ausgleichszahlung.
Unter gewissen Voraussetzungen kann der Bezug von Kindergeld auch über das 18. Lebensjahr hinausgehen.

Kindergeld 2018 – Antrag stellen

Ein Antrag für Kindergeld kann bei der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit in Ihrer Nähe gestellt werden. Ihre zuständige Familienkasse finden Sie hier.
Der Kindergeld Antrag muss schriftlich gestellt und unterschrieben werden. Die Antragstellung durch einen Bevollmächtigten ist unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht auch möglich. Mündlich, etwa per Telefon, kann kein Antrag gestellt werden.

Für die Beantragung von Kindergeld sollte der vorgesehene Antragsvordruck (KG 1) mit „Anlage Kind“ verwendet werden. Dieser ist bei der Familienkasse erhältlich. Bei mehreren Kindern muss der Antragsvordruck „Anlage Kind“ für jedes Kind einzeln ausgefüllt und mit dem Hauptantrag eingereicht werden. Der ausgefüllte Antrag kann anschließend persönlich in der zuständigen Familienkasse abgegeben, per Post zugesendet oder durch einen beauftragten Dritten abgegeben werden. Alternativ ist auch eine Zusendung des Antrags auf Kindergeld per Telefax möglich.

Bei Anträgen auf Kindergeld wird seit 2016 die Steuer-ID vom bezugsberechtigten Elternteil und vom Kind benötigt. Diese ID muss bei der Familienkasse angegeben werden. Sollte sie bei der zuständigen Familienkasse noch nicht vorliegen, wird diese den Antragsteller kontaktieren und die Steuer-ID nachfordern.

Fristen für den Kindergeld Antrag 2018

Wer 2018 Kindergeld erhalten möchte, muss sich beim Antrag an gewisse Fristen halten. Bisher konnten Eltern sich mit dem Beantragen von Kindergeld Zeit lassen, weil es bis zu vier Jahre rückwirkend gezahlt wurde. Ab dem 01. Januar 2018 gilt die Regelung, dass Kindergeld rückwirkend nur noch 6 Monate ausgezahlt wird. Um fehlende Unterlagen nachzureichen, kann eine Fristverlängerung beantragt werden.

Sonderfälle für den Antrag auf Kindergeld

In der Regel wird der Antrag auf Kindergeld 2018 bei der Familienkasse in dem Wohnbezirk oder dem gewöhnlichen Aufenthaltsort gestellt. Sollte sich der Wohnsitz im Ausland befinden, die Erwerbstätigkeit jedoch in Deutschland ausgeübt werden, ist die Familienkasse zuständig, in deren Bezirk sich die Personalstelle des Betriebes befindet.
Bei Kindergeld Anträgen von Angehörigen des Öffentlichen Dienstes und Empfängern von Versorgungsbezügen ist die Familienkasse zuständig, die sich mit der Bezugsfestsetzung des jeweiligen öffentlich-rechtlichen Arbeitgebers beziehungsweise Dienstherrn befasst.

Kindergeld Formulare

Kindergeld beantragen können Sie zum Beispiel, in dem Sie sich Kindergeld Formulare online herunterladen. Weitere Informationen finden Sie zusätzlich auch hier.

Auch interessant:


Der Kindergeld-Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Sie erhalten regelmäßig Neuigkeiten rund um
Kinder- und Elterngeld sowie Kids und Familie.

Bestellen Sie jetzt kostenlos unseren Newsletter!